Die Grundbausteine des menschlichen Organismus

Proteine (Eiweiße) werden für den Wachstum und die Regenerierung von Körpergewebe benötigt. Sie sind wichtig für die Regulations- oder Stoffwechselfunktionen des Organismus: Für die Aufnahme von Nährstoffen, den Transport von Sauerstoff und Fetten im Blut, die Hemmung von Giftstoffen u.v.m...

Die biologische Qualität eines Proteins wird an seiner Kapazität gemessen, dem menschlichen Körper alle essenziellen Aminosäuren zuzuführen und an seiner Nettoproteinzufuhr, also wie einfach es von unserem Organismus assimiliert werden kann.



Das Aminosäurenprofil

Proteine bestehen aus Aminosäuren; es gibt zwanzig proteinogene Aminosäuren, wovon acht für den Menschen lebensnotwendig sind und in der Ernährung enthalten sein müssen. Man nennt sie die essentiellen Aminosäuren, mithilfe derer der menschliche Organismus alle anderen Aminosäuren aufbauen kann.

Wenn eine der essentiellen Aminosäuren nicht ausreichend in der Ernährung enthalten ist, hemmt sie das Vorkommen anderer Aminosäuren.



Proteinbedarf:

Laut FAO/WHO/UNU (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen/ Weltgesundheitsorganisation/ Universität der Vereinten Nationen) sind bei Erwachsenen 0,8 g/kg für Frauen und 0,85 g/kg für Männer eine angemessene Eiweißzufuhr.

Eine erwachsene Frau, die 55 kg wiegt hat beispielsweise einen täglichen Eiweißbedarf von 44 g, während der Tagesbedarf eines erwachsenen Mannes von 70 kg bei 59,5 g liegt.

Kontaktieren Sie uns




© Maria Diet, S.L. 2016
☎ 964 132 066